Sprechstunden der Integrationsmanagerin erweitert

Die Sprechstunde der Integrationsmanagerin Ina Stegmaier wird ab 8. Januar 2019 erweitert:

  • Dienstags von 9:00 Uhr bis 10:00 Uhr im Rathaus (im Büro der Integrationsbeauftragten)
  • Mittwochs von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Treffpunkt Mitte, Bogenstraße 9 (Büro).

Flüchtlinge können diese Sprechzeiten zur Beratung wahrnehmen. Zudem gibt Frau Stegmaier auch Hilfestellung bei offenen Fragen, Bewerbungen, Formularen und Anträgen für sämtliche Behörden.

 


Zentrale Aufgabe von Integrationsmanagern ist die individuelle und niedrigschwellige Sozialberatung und -begleitung für Geflüchtete in der Anschlussunterbringung. Am Beginn jeder Beratung steht die Erstellung des Integrationsplans. In diesem werden die persönlichen Daten (zum Beispiel Qualifikationen und Kompetenzen, Schulbildung und Berufsabschluss, individuelle Entwicklungen) und die zu erreichenden Ziele schriftlich fixiert. Dabei geht es unter anderem um Fragen des Spracherwerbs, der Arbeitsmarktintegration, der Anerkennung ausländischer Qualifikationen sowie um Wohnen, Schule und Bildung. Der Integrationsplan wird kontinuierlich fortgeschrieben. Mit Hilfe des Integrationsmanagements sollen Geflüchtete in die Lage versetzt werden, vorhandene Strukturen und Angebote selbständig nutzen zu können.